Was sind Binäre Optionen und wie handelt man mit Ihnen

Eins vorneweg – Binäre Optionen sind ein hochriskantes Finanzprodukt! Da wir jedoch mehr und mehr Anfragen zu diesem Thema bekommen, wollen wir kurz die Grundlagen beleuchten:

Binäre Optionen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Was noch attraktiv ist, besonders für Einsteiger – das geringe finanzielle Risiko. Für die klassischen Optionen sind meistens hohe Prämien zu bezahlen- bei den Binären Optionen kann man schon mit wenig Euro einsteigen. Die Binären Optionen sind extrem kurz laufende Optionen, mit denen sogenannte Träder in wenigen Minuten bis zu 75 Prozent auf das eingesetzte Kapital erzielen. Im Handel trifft der Träder eine Entscheidung bezüglich der Richtung des Kurses eines bestimmten Assets,welches als Grundwert für die Binäre Optionen dient. Sogenannte Werte sind meist Forex Währungspaare wie z,B, Euro/Dollar.

Eine Call-Option wird vom Trader gekauft, wenn der Kurs steigend ist. Auf fallende Kurse setzt man mit einer Put-Option. Das Einsteiger sich langsam an die Materie herantasten können, bieten viele Anbieter an, dass man mit minimalem Einsatz pro Trade handeln kann.

Das ist der Marktführer der heutigen Zeit und der einfachste und schnellste Weg um an den Gewinnen der Finanzmärkte teilzunehmen.

Ertrag und Risiko

Das Risoko ist immer auf den Einsatz beschränkt und den wählt der Trader selbst, außer die Mindestsumme von 25,-€. Es kommt immer darauf an, ob der Kurs der gewählt wurde richtig war. In den USA ist der Begriff „Fixed Return Options“ gängig. Lag der Trader falsch, verfällt das Geld, außer man hat einen Broker gewählt mit einer Rückzahlung Rendite. Geld gibt es nur, wenn der Kurs am Ende höher ( Call-Option) oder tiefer (Put-Option) liegt, wie der den man gesetzt hat. Binäre Optionen werden nicht über eine Börse – vergleichbar mit Devisen – gehandelt.

Software und Plattform

Es gibt mittlerweile eine große Anzahl an Anbietern für den Handel mit Binären Optionen. Jedoch arbeiten viele Broker mit der gleichen oder ähnlichen Software. Sie unterscheiden sich nur in der Optik oder in einigen Zusatzfunktionen. Dabei ist es umso wichtiger die richtige Brokerwahl zu treffen, anhand der unterschiedlichen Konditionen. Wie etwa Rendite, Rückzahlungen oder Bonus. Eine geeignete Handelsplattform für Binäre Option Tradings, hängt neben dem Broker vor allem von der Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit der Software ab. Ebenfalls wichtig ist ein Demokonto, um Binäre Optionen risikofrei ausprobieren zu können.  Die wichtigsten sind hierbei SpotOption, Tradologic und Techfinancials. Es gibt aber auch Eigenentwicklungen und einige andere benutzen auch diese Plattform Tradesmarter.

Regulierte Binäre Optionen Broker
Am Anfang lief vieles wild durcheinander, mittlerweile sieht man auf eine regulierbare Branche der Binären Optionen. Durch ihre eigene Finanzaufsicht im eigenen Land, nehmen immer mehr Broker die Regulierung wahr. Eine gute Auswahl regulierter Binäre Optionen Broker gibt es auf dieser Seite. Dadurch stellen bereits viele regulierte Binäre Otionen Broker die Mehrheit und werden in Zukunft Unternehmen ohne Regulierung in die Glücksspielernische verdrängen.

Verfasst von Herbert Weinfeld
Informationen zum Autor

Herbert Weinfeld ist studierter Journalist. Seit 2011 befindet er sich im Ruhestand und schreibt von Zeit zu Zeit u.a. für faire-renten.ch. Schon immer hatte Weinfeld großes Interesse an der Wirtschaft und unserem Rentensystem.